Firmung

Firmung heißt „Bestärkung“. Ein (junger) Mensch wird ermutigt, mit seinem Leben Antwort auf die innere „Berufung“ zu geben. Eine Gemeinschaft Gleichgesinnter kann dabei eine Hilfe sein.

Vorbereitung

Die Firmvorbereitung in der Pfarre Breitensee wird von ehrenamtlichen be-geisterten Christen organisiert und getragen. Regelmäßige Gruppenstunden, ein gemeinsames Firmwochenende, das Mitfeiern von Gottesdiensten und die Teilnahme an Projekten wollen jungen Menschen einen Einblick ins Pfarrleben ermöglichen. Dadurch werden die Jugendlichen motiviert, sich mit sich selbst, Gott und der Welt auseinanderzusetzen.

Für Erwachsene, die sich zur Firmung entscheiden, gibt es eine eigene Begleitung und Vorbereitung.

Voraussetzungen

In unserer Pfarre müssen die FirmkandidatInnen im Jahr der Firmung das 15. Lebensjahr vollenden und am Religionsunterricht in der Schule teilnehmen. Ebenso erforderlich ist der regelmäßige Besuch der Firmstunden, die Teilnahme an diversen Veranstaltungen sowie ein persönliches Gespräch mit einem Gruppenleiter nach der Anmeldung

Anmeldung

Erforderliche Dokumente:

  • Taufschein des/r FirmkandidatIn
  • Kostenbeitrag für das Firmwochenende bzw. benötigte Arbeitsmaterialien (Details dazu werden gesondert bekanntgegeben)
  • Bestätigung über die Teilnahme am Religionsunterricht sowie
  • Taufschein der Firmpatin/des Firmpaten mit Firmvermerk
    Der Firmvermerk befindet sich auf der Rückseite des Taufscheines und kann ggf. in der Taufpfarre des Paten/der Patin nachgetragen werden. Der Pate/die Patin darf nicht aus der Kirche ausgetreten sein.
    Es besteht auch die Möglichkeit, ohne Paten/Patin gefirmt zu werden.

Die Anmeldung zur Firmung im Jahr 2021 wird aufgrund Corona in das Frühjahr 2021 verschoben! (Klicke hier für Informationen)

Monika Harrer

Pastoralassistentin

(01) 982 33 92 – 13

FAQ zur Firmung

Dass Gott dich bedingungslos liebt und annimmt, wird bei der Taufe gefeiert. Bei der Firmung kannst du selbst dein bewusstes „Ja“ zu dieser göttlichen Zusage geben. Deine Entscheidung zum Christsein ist daher gefragt.

Die Firmung ist das Sakrament, bei dem ein Mensch mit dem göttlichen Geist „ausgestattet“ wird: gratis, aber nicht umsonst! Meist spürt man den Geist während der Firmung nicht auf besondere Weise, oft aber danach: bei wichtigen Entscheidungen, als Motivation und Grundhaltung, wie ein Leben als Christ gelingen kann. Wenn du gefirmt bist, kannst du außerdem selber Tauf- oder Firmpate werden. Und du darfst in den Pfarrgemeinderat gewählt werden.

Ja sicher. Für Erwachsene gibt es eine eigene Fimvorbereitung in der Pfarre. Bitte wenden Sie sich für die Anmeldung an die Pfarrkanzlei.

Wie „funktioniert“ ein Leben als Christ/ChristIn? Wo und wie kann ich mich als geistvoller Mensch engagieren? Was finde ich am Glauben der Kirche faszinierend? Wo gibt´s Diskussionspunkte, was fällt mir schwer zu glauben? Über diese Fragen und noch einiges mehr versuchen wir in der Firmvorbereitung gemeinsam nachzudenken.

Auch die Möglichkeit, in die Pfarre hineinzuschnuppern, wird durch die Teilnahme an Projekten gewährleistet.

Die Firmvorbereitung in der Pfarre Breitensee hat 3 Säulen:

  1. dich selbst und deinen Glauben reflektieren
  2. Gemeinschaft erleben
  3. das Pfarrleben kennenlernen

In regelmäßigen Gruppenstunden, gemeinsamen Ausflügen und Aktionen, Gottesdiensten und bei unterschiedlichen Projekten, die du dir selbst aussuchen kannst, wollen wir das erreichen.

Jeder Firmling bekommt zu Beginn der Vorbereitungszeit einen Pass mit einer Übersicht unterschiedlicher Projekte, die in der Pfarre stattfinden. Du suchst dir 2 oder 3 Projekte aus, die dich interessieren, und machst dort bis zur Firmung mit.
Den aktuellen Projektpass zum Ausdrucken findest du im Bereich der Downloads.

2 Mal darfst du bei Veranstaltungen fehlen. Wir erwarten natürlich, dass du dich vorher entschuldigst. Solltest du öfter fehlen, machst du mit deinem Gruppenleiter aus, in welcher Form du das Versäumte nachholen kannst (z.B. ein zusätzliches Projekt). Sollte auch das nicht klappen oder du dich nicht gut einlassen können, werden die Gruppenleiter mit dir persönlich deinen Weg besprechen. Du hast ja auch eine Bereitschaftserklärung unterschrieben.

Nach der Anmeldung zur Firmvorbereitung hast du ein persönliches Gespräch mit einem/r der GruppenleiterInnen. Da geht es einfach einmal ums Kennenlernen, um dich selbst, um deine und unsere Erwartungen. Wenn du am Ende die Bereitschaftserklärung unterschreibst, bestätigst du, dass du hier in der Pfarre die Firmvorbereitung machen möchtest und mit unseren Modalitäten einverstanden bist.

Mit den bei der Anmeldung eingezahlten Firmbeiträgen begleichen wir ALLE Ausgaben im Lauf des Firmjahres (Kopier- und Materialkosten, Busfahrten, Bahnkarten, Firmwochenende…)

Nein. Wenn du allerdings denkst, es ist ein schönes Zeichen, wenn dich ein Mensch, der sein Christsein bewusst lebt, zur Firmung und darüber hinaus begleitet, überlege dir, wer da für dich als Pate/ Patin infrage kommt. Da es beim Patenamt besonders auch um Unterstützung im Glauben geht, ist es logisch, dass dein Pate/deine Patin selbst gefirmt und nicht aus der Kirche ausgetreten ist.

Nein, es gibt in allen Diözesen Österreichs eine Vielzahl an Firmterminen. Klarerweise freuen wir uns aber, wenn wir mit möglichst vielen FirmkandidatInnen der Vorbereitungszeit auch die Firmung in der Pfarre Breitensee feiern können.